Im ersten Spiel nach der Sommerpause traf man zu Hause auf den FC Gspon. Die Vorbereitung auf die Rückrunde war alles andere als vielversprechend. Man konnte aufgrund des knappen Kaders praktisch nie richtig trainieren und auch kein Testspiel absolvieren. Deshalb war man gezwungen, sich nach neuen Spielern umzuschauen. Man wurde dabei auch fündig und so konnte man vier neue Spieler für die Rückrunde "verpflichten". Das Abschlusstraining am Freitag vor dem Gspon-Match war somit auch vielversprechend: Man konnte mit zwölf Spielern trainieren, was es in dieser Saison bisher noch nicht gegeben hat und sich positiv auf die Motivation des gesamten Teams auswirkte.

Diese Motivation konnte man auch mit ins Spiel nehmen und so führte man auch relativ rasch mit 3:0 Toren. Der FC Gspon gab sich aber nicht so einfach geschlagen und so konnten diese zwei Tore mit einem abgefälschten Einwurf erzielen. So stand es zur Pause 3:2 für den FC Saas-Balen. Ein Resultat, dass für die Heimmannschaft nicht zufriedenstellend war. Man wusste aber auch, dass man es sich selbst zuzuschreiben hatte, dass der FC Gspon nochmals herangekommen war. Man wollte also aus den Fehlern der ersten Halbzeit lernen, die negativen Sachen abstellen und die positiven mitnehmen.

Dies gelang hervorragend: Man lies hinten praktisch keine Torchancen zu und vorne konnte man vier weitere Tore erzielen. Auch wenn der Sieg vielleicht noch etwas zu tief ausfiel, war man froh, dass der Start in die Rückrunde geglückt ist! Durch diesen Sieg konnte man sich gar an die Spitze der Tabelle setzen, da der SV Ausserberg sein Spiel am Donnerstag gegen den FC Spycher verlor. Man hat also jetzt eine hervorragende Ausgangslage, nichtsdestotrotz ist man sich bewusst, dass es noch fünf harte Partien zu absolvieren gibt, bevor man vielleicht erneut den BDM-Pokal in die Höhe stemmen darf.

Torschützen: 2x Diego, 1x David, 1x Daniel, 1x Hannes, 1x Ivan, 1x Michel Z