In der drittletzten Runde der Meisterschaft stand das Spiel in Visperterminen gegen den FC Spycher an. Niemand konnte sich wirklich daran erinnern, auf diesem Platz jemals gewonnen zu haben. Nichtsdestotrotz wollte man es dieses Jahr wieder probieren, obwohl man keineswegs in Bestbesetzung antreten konnte. Diverse Spieler fehlten aufgrund von Verletzungen und so hatte man nur einen einzigen Auswechselspieler an der Linie...

Das gesamte Spiel kann man dann eigentlich recht einfach in wenigen Sätzen zusammenfassen: Man war keineswegs die schlechtere Mannschaft, verpasste es aber schlichtweg die Torchancen in Tore umzumünzen. Spycher hingegen kam zu einigen glücklichen Toren, vor allem nach Freistössen fielen die geblockten Schüsse einem Terbiner vor die Füsse und so war das Einschieben ins Tor von Saas-Balen kein Problem mehr. Schlussendlich verlor man das Spiel mit 5:3.

Dies bedeutete die dritte Niederlage in Folge für den FC Saas-Balen und die Meisterschaftsträume sind nun wohl auch endgültig ausgeträumt. Ärgerlich! Verlor doch auch der SV Ausserberg zu Hause gegen Gspon, heisst mit einem Sieg an diesem Wochenende wären die Chancen für Saas-Balen wieder gestiegen. Es gilt nun, in den letzten beiden Partien nochmals alles zu geben und die Saison würdig mit zwei Siegen abzuschliessen.