Im letzten Heimspiel der Saison traf man auf den FC Inter Wiler, die man in der Vorrunde auswärts besiegen konnte. Nach zuletzt drei Niederlagen in Serie wollte man die Saison versöhnlich beenden. Doch gegen Wiler setzte man die Negativserie fort.

In der ersten Halbzeit geriert man schnell mit 2:0 in Rückstand, konnte auf 2:1 verkürzen. Noch vor der Pause erhielt man 2 weitere Treffer zum 1:4 Pauseresultat. Mit einem schnellen Tor in der zweiten Halbzeit kam kurz Hoffnung auf, doch Wiler hatte das Geschehen auf dem Platz unter Kontrolle und konnte mit weiteren Treffern das Schlussresultat von 3:6 bewerkstelligen.

Während der ganzen Partie spielte jeder Spieler unter seinen Möglichkeiten. Seit der Niederlage gegen Ausserberg ist die Motivation und die Freude am Fussball in der Mannschaft verschwunden. Die lange Verletztenliste und die Tatsache, dass an Trainings aufgrund des schmalen Kaders zurzeit nicht zu denken ist, hat einen negativen Einfluss auf die Mannschaft. Im letzten Spiel gegen Eischoll geht es nun darum, Moral zu zeigen und die Saison mit einem kleinen Erfolgserlebnis zu beenden.

Die Spieler des FC Saas-Balen möchten sich bei Koni und Arthur für das Raclette-Streichen bedanken. Es ist schön zu wissen, dass unsere Anhänger uns auch in schlechteren Zeiten unterstützen.

Tore: Michel F., Diego und Hannes