In der sechsten Runde traf man zu Hause auf den FC Saas-Grund, es kam also zum Derby gegen den Nachbarn, welcher innerhalb von zwei Jahren den Aufstieg aus der Gruppe C in die Gruppe A geschafft hatte. Für den FC Saas-Balen war es das erste Derby in der Meisterschaft seit langer Zeit und sogar das erste in der höchsten Spielklasse der BDM, war man doch seit Jahren die einzige Mannschaft aus dem Saastal in der Gruppe A. Es war also ein Spiel, auf das man lange warten musste und es ging hier wohl weniger um die drei Punkte sondern viel mehr darum, zu zeigen, dass man noch immer die Nummer 1 im Saastal war. Dies spürte man auch in der Kabine: Jeder Spieler war höchst motiviert und konzentriert und man merkte, dass es hier um viel Prestige ging und dass jeder das Spiel unbedingt gewinnen wollte! Coach Lukas stellte die Mannschaft bestens auf den Gegner ein und gab jedem klare Vorgaben auf den Weg, wie die Mannen aus Saas-Grund zu knacken sind.Und so startete man auch stark ins Spiel. Mit einem guten Pressing in der Offensive liess man den Gegner gar nicht erst ins Spiel kommen, man erarbeitete sich viele Bälle, hatte ganz klar mehr vom Spiel. Man zeigte den Grunder schnell, dass es hier heute für sie nichts zu holen gab. Nach etwa einer halben Stunde hatte Diego die Möglichkeit, alleine auf den Torhüter zu ziehen. An der Strafraumgrenze wurde er aber zu Fall gebracht und somit war nicht nur die Topchance zur Führung dahin, auch musste unser torgefährlichster Spieler verletzt ausgewechselt werden. Dies hatte für den FC Saas-Balen einen kleinen Bruch in ihrem Spiel zu Folge, da man einige Positionen tauschen musste. Man fing sich aber schnell wieder und so konnte man auf eine gute erste Halbzeit zurückblicken. Man hatte einige gute Chancen und liess den FC Saas-Grund kaum offensiv in Erscheinung treten. Einziger Wehrmutstropfen: Es stand immer noch 0:0...In der Pause nahm man sich eigentlich nur vor, weiter Druck zu machen, geduldig zu bleiben und so den Führungstreffer zu erzielen.Und so kam es dann auch: Nach einem katastrophalen Aussetzer von Joris im eigenen Strafraum, der in den letzten Jahren für den FC Saas-Balen spielte, stand David allein vor dem stark spielenden Torhüter des FC Saas-Grund. Diese Chance liess er sich nicht entgehen und versenkte den Ball unhaltbar ins linke Eck. Da war sie also endlich, die langersehnte Führung!
Leider stimmte aber kurz danach die Zuordnung bei den Balmern nicht mehr und so konnte Joris seinen Fehler wieder gutmachen und zum 1:1 ausgleichen. Man liess sich aber nicht beirren und machte weiter Druck. Silvio konnte mit viel Willen einen Ball zum 2:1 über die Linie stochern. In der Folge merkte man, dass das Spiel bisher viel Kraft gekostet hatte und Grund hatte etwas mehr vom Spiel als bis anhin. Nichtsdestotrotz blieben die ganz klaren Torchancen aus. In der Folge war es dann wiederum David, der mit einem trockenen Schuss in die rechte untere Torecke seine Farben mit 3:1 in Front schiessen konnte. Das erwartete Aufbäumen der Grunder gegen die drohende Niederlage blieb weitestgehend aus und so feierte der FC Saas-Balen einen überzeugenden Heimsieg!An dieser Stelle auch ein grosses Dankeschön an die vielen Zuschauer, die uns unterstützt haben! Man steht jetzt mit zwölf Punkten aus sechs Spielen, entgegen der Erwartungen, recht gut da. In den nächsten beiden Spielen trifft man auf den SV Ausserberg. Zwei Spiele, in denen der FC Saas-Balen eigentlich nur gewinnen kann, wird man wohl auch hier jeweils als Aussenseiter antreten. Trotzdem wird sicher jeder einzelne vollen Einsatz zeigen!